Wissenswertes und Aktuelles zum Thema Elektrosmog

Gesammelte Artikel

WLAN-Aktivierung eine unzumutbare Belästigung

WLAN-Aktivierung eine unzumutbare Belästigung Urteil: Ausdrückliche Zustimmung für Hotspots erforderlich Der Telekommunikationsanbieter Unitymedia hat auf den Routern seiner Kunden ohne explite Zustimmung ein zweites WLAN-Netz für fremde Nutzer installiert und in Betrieb genommen. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat dagegen geklagt. Das Landesgericht in Köln gab der Klage recht: Unitymedia muss erst die ausdrückliche Zustimmung zur Errichtung […]

BLIKK Studie: Smartphones machen Kinder krank

BLIKK Studie: Smartphones machen Kinder krank 600.000 internetabhängige Kinder und Jugendliche Am 29.05.2017 brachten fast alle Zeitungen zwei Meldungen. Die erste: Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler stellte die Ergebnisse der BLIKK-Medienstudie 2017 über die Auswirkungen des Medienkonsums von Kindern vor. Medienkonsum könne zu Lese-, Rechtschreib- und Aufmerksamkeitsschwächen, Hyperaktivität, Aggressivität, Schlafstörungen und zur Internetabhängigkeit führen. […]

Brennpunkt: Handystrahlung und Gehirntumore

Brennpunkt: Handystrahlung und Gehirntumore Übersetzung des Reviews von Carlberg / Hardell Im Brennpunkt „Handystrahlung und Gehirntumore“ zum neuesten Stand der Forschung veröffentlicht diagnose:funk die Übersetzung des Reviews über Krebsrisiken der nicht-ionisierenden Strahlung, verfasst von den schwedischen Wissenschaftlern Michael Carlberg und Prof. Lennart Hardell: „Evaluation of Mobile Phone and Cordless Phone Use and Glioma Risk Using […]

Handystrahlung: Tumor als Berufskrankheit anerkannt

Handystrahlung: Tumor als Berufskrankheit anerkannt Analyse über die wissenschaftlichen Hintergründe Internationale Medien berichteten am 21.04.2017 unter der Schlagzeile „Tumor durch Handy als Berufskrankheit anerkannt“ über ein Urteil vom 30.03.2017 des italienischen Arbeitsgerichtes der Stadt Ivrea. Der Geschädigte telefonierte 15 Jahre lang täglich mehr als 3 Stunden mit dem Handy. Ihm wurde nun eine monatliche Rente […]