BLIKK Studie: Smartphones machen Kinder krank

BLIKK Studie: Smartphones machen Kinder krank

600.000 internetabhängige Kinder und Jugendliche
Am 29.05.2017 brachten fast alle Zeitungen zwei Meldungen. Die erste: Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler stellte die Ergebnisse der BLIKK-Medienstudie 2017 über die Auswirkungen des Medienkonsums von Kindern vor. Medienkonsum könne zu Lese-, Rechtschreib- und Aufmerksamkeitsschwächen, Hyperaktivität, Aggressivität, Schlafstörungen und zur Internetabhängigkeit führen. In der zweiten Meldung wird über eine Videobotschaft von Kanzlerin Merkel berichtet. Der Bund will in der nächsten Legislaturperiode den Digitalpakt umsetzen. Unterrichtsinhalte sollen in einer Schul- und Lerncloud zur Verfügung gestellt werden. Der digitale Medienkonsum soll, so plant es die Bundesregierung, in allen Erziehungseinrichtungen zunehmen.

Mehr dazu: https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1195

Avatar

Über M DSIGN